Nach Anschluß des ISO 9141 Adapters an die Diagnoseschnittstelle des Fahrzeugs und an die serielle Schnittstelle des Computers gehen Sie wie folgt vor.

 

 

Nach Start des Programmes prüfen Sie zunächst über den Menüpunkt Hilfe/Info den verwendeten Programmstand.

 

Über die Menüpunkt "PORT" können Sie den für Ihren Computer richtigen COM-Port der seriellen Schnittstelle definieren.

 

 

 

Klicken Sie auf den Button im oberen linken Teil . Cartune liest DME Informationen und die Fahrgestellnummer aus. Weiterhin wird die Startadresse und die Länge des Datenblocks ermittelt und angezeigt. 

 

Hinweis: Die Menüpunkte Identifizieren, Auslesen, Beschreiben und Überprüfen können Sie über das Pull-Down-Menue >Transfer< anwählen.

 

 

 

Über den Menüpunkt >Transfer< >Auslesen< oder den Button starten Sie den Auslesevorgang. Es werden keine Veränderungen am Datenstand des Steuergerätes vorgenommen.

 

 

 

Über diese Anzeige werden Sie über den Fortschritt des Lesevorganges informiert.

 

Den ausgelesenen Datenstand können Sie über den Menüpunkt >Datei< >Speichern< oder über den Button zur weiteren Bearbeitung auf Festplatte oder Diskette abspeichern.

 

Achtung: Bei der weiteren Bearbeitung ist es nicht notwendig einen Checksummenabgleich des veränderten Datenstandes vorzunehmen. Dies wird von CARTUNE automatisch erledigt.

 

Sie können nach dem Auslesen und Abspeichern der Daten den Vorgang am Fahrzeug unterbrechen.

 

 

 

Notieren Sie die von CARTUNE ausgelesene Fahrgestellnummer.

Registrierte MTH-Anwender können im Kundenbereich direkt den zur Reprogrammierung erforderlichen KEY-CODE generieren.

 

Dieser KEY-CODE ist für das gleiche Fahrzeug beliebig oft wiederverwendbar.

 

 

Nachdem Sie den Datenstand überarbeitet haben und der zum Reprogrammieren erforderliche KEY-CODE erworben wurde, laden Sie über den Menüpunkt >Datei< >öffnen< oder über den entsprechenen Button den zur Reprogrammierung vorgesehenen Datenstand. Ein Checksummenabgleich ist nicht notwendig. Dieser wird bei der weiteren Bearbeitung von CARTUNE automatisch vorgenommen.

 

 

 

Geben Sie nunmehr den KEY-CODE in dem dafür vorgesehenen Eingabefeld ein. Die Reprogrammierung wird mit >Transfer< >Beschreiben< oder über den Button gestartet. Ist der KEY-CODE richtig eingegeben, startet CARTUNE automatisch den Programmiervorgang.

 

 

Wird der KEY-CODE falsch oder unvollständig eingeben, erscheint dieser Hinweis. Wiederholen Sie die Eingabe und starten Sie den Reprogrammiervorgang erneut.

 

 

Der Fortschritt des Reprogrammiervorganges wird über einen Laufbalken angezeigt. Nach erfolgreicher Beendigung des Programmiervorganges kehrt CARTUNE in das Auswahlmenue zurück.